17.05.01 00:39 Uhr
 77
 

Lebende Tote - Nun haben sie einen Verein gegründet

In New York gibt es den ersten offiziellen Verein von 'lebenden Toten'. Der Hintergrund: Sie müssen beweisen, dass sie wirklich noch leben, da Erbschleicher an ihr Vermögen heran wollen.

Das Problem ist, dass einige in die USA imigrierte Inder das Eigentum ihrer noch lebenden Verwandten einklagen.

Für diese Lebenden, teilweise durch eidesstattliche Erklärungen als tod erklärte, ist es schwierig zu beweisen, dass sie der rechtmäßige Besitzer sind, da die indische Bürokratie sehr langsam ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quipu
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Leben, Tote, Verein
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?