17.05.01 00:45 Uhr
 9
 

Bures kritisiert die Postenbesetzungspolitik durch die Regierung

Von der SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures wurde der Austausch fähiger Manager durch die Regierung in Frage gestellt.

Durch vorzeitiges Ablösen der Führungskräfte werden sehr hohe Abfertigungszahlungen fällig und auf der anderen Seite wird im sozialen Bereich ein Kahlschlag betrieben.

Erheitert zeigte sich die Bundesgeschäftsführerin über die Jungkur bei der AUA, da kürzlich der Bundeskanzler Schüssel das Pensionsalter auf 65 Jahre anheben wollte.


WebReporter: aut1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Posten
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?