16.05.01 21:48 Uhr
 14
 

Mehr Arbeit für Inhaftierte

In der Justizvollzugsanstalt Spremberg in Brandenburg strebt man eine Vollbeschäftigung der Inhaftierten an. Es wird sogar bis Ende Pfingsten eine Vollbeschäftigung der 142 Häftlinge erwartet.

Der Grund für die Erwartungen liegt in einem neu gewonnenen Geschäftsfeld. Die Häftlinge sollen neben den schon bestehenden Bereichen Maler- und Tischlerei, sowie Garten- und Landschaftsbau, jetzt auch an einem Recyclingprojekt von Hardware arbeiten.

Dieses Projekt wird mit Mitteln der EU gefördert.


ANZEIGE  
WebReporter: realsky
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Arbeit
Quelle: www.lr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?