16.05.01 21:50 Uhr
 207
 

Polizei empfiehlt Porno Seite für Schulkinder - Irrtum zu spät bemerkt

Die Schottische Polizei von Tayside verteilte Broschüren mit dem Hinweis auf eine Webseite für Drogenaufklärung an Schulkinder. Es sollte jeder Schüler dadurch vor Drogen gewarnt werden.


Was die Polizei jedoch nicht wusste war,dass inzwischen die Webadresse weiterverkauft wurde und statt der Drogenaufklärungs-Seite nun eine russische Porno- Seite unter der Adresse zu finden war.

So dürften viele Schulkinder pornographische Bilder zu sehen bekommen haben. Zu spät bemerkte die Polizei den Irrtum und sammelte die Broschüren wieder ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ka789
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Porno, Seite, Irrtum
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?