16.05.01 21:50 Uhr
 207
 

Polizei empfiehlt Porno Seite für Schulkinder - Irrtum zu spät bemerkt

Die Schottische Polizei von Tayside verteilte Broschüren mit dem Hinweis auf eine Webseite für Drogenaufklärung an Schulkinder. Es sollte jeder Schüler dadurch vor Drogen gewarnt werden.


Was die Polizei jedoch nicht wusste war,dass inzwischen die Webadresse weiterverkauft wurde und statt der Drogenaufklärungs-Seite nun eine russische Porno- Seite unter der Adresse zu finden war.

So dürften viele Schulkinder pornographische Bilder zu sehen bekommen haben. Zu spät bemerkte die Polizei den Irrtum und sammelte die Broschüren wieder ein.


WebReporter: ka789
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Porno, Seite, Irrtum
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars" behauptet ein 21-jähriger Russe
Stuttgart: Zu müde für den Raubzug - Einbrecher schläft während der Tat ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?