16.05.01 20:14 Uhr
 8
 

Check Point unter Druck

Die Aktien von Check Point sind im frühen Handel an der Wall Street deutlich gefallen. Grund war ein Analystenbericht, wonach das Unternehmen unter zunehmendem Wettbewerb zu leiden hat.

Der Analyst von Lehman Brothers stufte sein Rating von ´strong buy´ auf ´buy´ zurück. Auch das Kusziel wurde zurückgenommen, und zwar von $110 auf $70. Es wird damit gerechnet, daß besonders die Konkurrenz durch Cisco und andere Unternehmen in dem Bereich für Check Point zum Problem werden könnte.

Die Aktie verliert aktuell 4,48% bzw. $2,46 auf $52,45. Sie wird nun in der Nähe des 52-Wochen-Tiefs gehandelt, das bei $39,5 liegt. Das 52-Wochen-Hoch liegt bei $118,5.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Druck, Check
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?