17.05.01 08:22 Uhr
 616
 

"Wie wird es weitergehen ?" - Intel hart angeschlagen

Der Chiphersteller 'Intel' setzte sich ein sehr ehrgeiziges Ziel, denn es war geplant noch in diesem Jahr 20 Millionen Pentium 4 zu verkaufen.

Im ersten Quartal verkaufte Intel ganze 1 Millionen Exemplare und Experten rechnen mit 500.000 im 2ten.

Damit sei es nahezu unmöglich das eigene gesteckte Ziel zu erreichen, denn auch die großangelegte Werbekampagne verlief eher im Sande.



Preissenkungen und Subventionierung von RAMBUS verschlang ebenfalls Millionen.

Sollte Intel nicht 10 Million P4 verkaufen, werden viele Aktionäre bei diesen Gewinnaussichten sauer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Intel
Quelle: www.gamesattack.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?