16.05.01 18:01 Uhr
 461
 

Ehemaliger Gefängniswärter interpretiert Tatoos von Kriminellen

Für Danzig Baldajew sind Tatoos mehr als ein zierender Schmuck. Der ehemalige russische Gefängniswärter und Polizeibeamter hat sich über 50 Jahre damit beschäftigt, Tatoos von Gefangenen abzuzeichnen und die Nachricht dahinter zu dechiffrieren.

Nun hat er sein erste Buch, das sich ausschließlich mit diesem Thema auseinandersetzt, publiziert. So weist seiner Ansicht nach das Motiv des Piraten mit Messer zwischen den Zähnen auf einen Sadisten, ein brennendes Kreuz dagegen auf Rache hin.


Die Sammlung der Motive Baldajews umfaßt 3600 Abbildungen, wobei sich 773 davon in seinem Buch wiederfinden. Die Polizei ist ihm dankbar, denn sie erleichtern die Registrierung der Insassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: QuintusQuartex
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gefängnis, Krimi, Kriminell, Gefängniswärter, Tatoo
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman
"Exorzist"-Autor William Peter Blatty gestorben