16.05.01 15:32 Uhr
 45
 

Irrsinn? Nein - Aus bleihaltiger Luft resultieren mehr Morde

Was wissenschaftlich als Neurotoxizitäts-Hypothese bezeichnet wird, umschreibt den Zusammenhang zwischen Blei in der Luft und menschlichem Verhalten. Genauer gesagt, soll das Blei in der Luft die Gehirnchemie und das Hormonsystem verändern.

Resultat seien Aggressionen.
Die Forscher belegten diese These, indem sie in über 3000 Regionen der USA den Bleigehalt der Luft bestimmten. Daraufhin stellten sie die offiziellen Mordzahlen einer jeden Region gegenüber.

Berücksichtigt wurden außerdem soziale Faktoren und Luftschadstoffe, die Aggressivität bedingen könnten.
Das Ergebnis war deutlich. 4mal so hoch war die Mordrate im bleihaltigsten Bezirk im Gegensatz zu dem mit der saubersten Luft.


WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Aus, Luft, Irrsinn
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?