16.05.01 15:18 Uhr
 9
 

Frauen ohne Chance in Italiens Politik

In Italien ist vehemente Kritik an der niedrigen Frauenquote nach der Neubildung des Parlamentes aufgekommen. Der Frauenanteil an der Regierung betrug vor der Neubildung noch elf, nun sind es lediglich fünf Prozent.

Alba Dini Martino, ihres Zeichens Präsidentin der Frauenbewegung Cif, wehrt sich gegen die Diskriminierung der Frauen in der politischen Landschaft Italiens. Ihrer Meinung nach wurden Frauen schon bei der Zusammenstellung der Wahllisten benachteiligt.

In der neu zu formierenden Regierung Berlusconis wird es unterdessen aller Voraussicht nach auch keine Frauen geben. Einzige Ausnahme könnte Letizia Moratti sein, die den Posten der Telekommunikationsministerin besetzen könnte.


WebReporter: QuInTuSQuArTeX
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Frau, Italien, Chance
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?