16.05.01 14:52 Uhr
 46
 

Tödliches Ecstasy

Ecstasy, die Party- und Modedroge der Raver-Kultur, hat neben den körperlichen Gefahren noch eine weitere Schattenseite. Der Handel mit der Droge gleicht zunehmend den bekannten Bildern von Crack und Kokain. Exekutionen und Gewalt sind alltäglich.

In den USA lange Zeit kaum wahrgenommen, bestimmen nun russische und israelische Drogenbanden das Bild. Die Mittelklasse und College-Kids werden nur noch zur Verteilung benutzt. Kommen sie dem 'wahren' Geschäft zu nahe, sind Morde an der Tagesordnung.

Die Gewinnspanne von 30 zu 1 ist enorm und die Unbedarftheit und Naivität des Kundeskreises tut sein übriges. Obwohl XTC andere Wirkung und Kunden als Crack hat, das Geschäft bleibt genauso schmutzig und tödlich. Nichts mit love & peace.


WebReporter: slack
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ecstasy
Quelle: www.usatoday.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?