16.05.01 14:12 Uhr
 186
 

Atom-U-Boot im Weg: Verkehrsregeln in England

Paul Yates heisst der Unglückliche, der nun wegen fahrlässiger Unachtsamkeit zu einem Bußgeld verurteilt wurde.

Grund dafür ist, dass der Teilnehmer einer Segel-Regatta vor der Küste Südenglands beinahe das US-Atom-U-Boot 'USS Oklahoma City' gerammt hätte.

Das 120 Meter lange Schiff war letzten Sommer unterwegs gewesen. Yates übersah nicht nur das an der Wasseroberfläche liegende Schiff, sondern auch 2 Boote der Wasserschutzpolizei mit Leuchtraketen und einen Schlepper.


WebReporter: hellmade
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Verkehr, Weg, Atom, Boot, Atom-U-Boot
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Jugendgang trennt Mann Kopf ab und schneidet ihm Herz aus Brust
Schweiz: Grenzwächter wegen Totgeburt einer Syrerin vor Gericht
Abtreibungsgegner zeigen Ärztin wegen "Werbung" für Schwangerschaftsabbrüche an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-AfD-Chefin Frauke Petry gegen Neuwahlen: Dabei könnte sie Mandat verlieren
USA: Jugendgang trennt Mann Kopf ab und schneidet ihm Herz aus Brust
FDP-Chef verteidigt Jamaika-Aus: Er sollte "nützlichen Idioten" spielen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?