16.05.01 14:07 Uhr
 14
 

Busunfall fordert 17 Tote

Als in der iranischen Provinz Chusestan ein Kleinbus von einer Brücke in ein Tal stürzte, sind alle 17 Insassen ums Leben gekommen.

Auf einer Brücke 25 km nördlich von Andimeschk im Südwesten des Landes, verlor der Fahrer die Kontrolle über den Kleinbus und stürzte in die Tiefe.

Jedes jahr sterben im Iran über 15.000 Menschen bei Verkehrsunfällen.


WebReporter: Dreammaker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
"Justice League": Ben Affleck hatte von Filmset Batarang geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?