16.05.01 11:55 Uhr
 34
 

Stillen beugt Übergewicht vor

In einer Studie von Harvard konnten erneut festgestellt werden, dass Kinder die gestillt wurden, nicht so leicht zu Übergewicht während und nach der Pubertät neigen, wie Kinder, die mit Flaschen großgezogen wurden.

Die Studie beantwortet Fragen wie, ob der Grund dafür in der Milch, im Akt des Stillens oder in den Lebensbedingungen zu suchen sind, nicht.
Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass diese Faktoren, wie auch das Gewicht der Mutter mitbestimmend sind.

Lt. den gewonnenen Daten kommt es bei gestillten Kindern bis zu 16 % weniger zu Übergewicht.
Man vermutet, dass gestillte Kinder besser regulieren können, da sie selber die Menge der Nahrungsaufnahme bestimmen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Übergewicht, Stille
Quelle: www.nandotimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Villingen-Schwenningen: Neonazis sind schockiert
Die AfD offenbart ihre rechtsradikalen Sichtweisen
Berlin: Ostdeutscher bekam eine Erektion, wenn er kleine blonde Jungs aufschlitzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?