16.05.01 11:17 Uhr
 170
 

Gottschalk kritisiert : Qualität und Quoten nicht vereinbar

Wetten Dass Moderator Thomas Gottschalk hat auf den Mainzer Tagen der Fernsehkritik die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten kritisiert. Er ist der Auffassung, man solle sich dem vorherrschenden Quotendruck nicht länger beugen.

Desweiteren vertritt er die Meinung, daß die Öffentlich-Rechtlichen es sich leisten könnten, im allgemeinen Quotendruck nicht länger mitzuziehen. Qualitativ hochwertige Sendungen und gute Quoten hält er indes für nicht vereinbar.

Auch über seine Rolle als Prominenter äußerte sich der Showmaster. Er finde es geradezu absurd, daß Menschen beispielsweise ihren Urlaub opferten, um ihn beobachten zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: QuInTuSQuArTeX
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Quote, Qualität
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Sarah Knappik gewinnt Klo-Sex-Prozess gegen Sarah Kern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?