16.05.01 10:03 Uhr
 23
 

Stelen im Landgericht zum Gedenken an jüdische NS-Opfer

Die zwei hölzernen Stelen stehen im Foyer des Landgerichtes Essen. Als Mahnmal und zum Gedenken an jüdische Juristen, welche dem NS-Regime zum Opfer fielen. Eine Spendenaktion in Essener Justizbehörden konnte diese Stelen ermöglichen.

An den Stelen befinden sich Biografien, welche wie Steckbriefe aussehen. Sie wurden in Zusammenarbeit des Künstlers Ulrich Bruns und dem Autor der Biografien, Staatsanwalt Bernd Schmalhausen, gestaltet. Leider fehlen noch viele Fakten.

Viele Spuren verlieren sich im Nichts. Man erhofft sich, dass sich jemand erinnert und weitere Angaben angaben machen kann. 'Jeder ist aufgerufen, an diese Forschungen anzuknüpfen, damit wir die Biografien ergänzen können,' so die Gerichtspräsidentin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Opfer, Jude, Landgericht, Gedenk
Quelle: www.waz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?