16.05.01 09:05 Uhr
 560
 

Schon wieder Streit um Love-Parade

Die 2001er Love Parade in Berlin ist schon wieder gefährdet. Nachdem der Senat vorgeschlagen hatte, die Veranstaltung als kommerziell zu vermarkten, lehnte dies der Gründer DJ Dr. Motte ab.

Für ihn ist die Love Parade, die seit 1989 stattfindende weltweit größte Techno-Party,immer noch eine politische Demonstration.

Notfalls will er das Gericht einschalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Streit, Parade
Quelle: www.dnn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Ariana Grande will Benefizkonzert veranstalten
Schauspieler Ben Stiller und Ehefrau Christine Taylor trennen sich
Hannover: "Aluhut-Mahnwache" gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen
Verfassungsschutz: Szene der Reichsbürger umfasst 12.600 Menschen
Debakel beim G7-Gipfel - Verweigert Trump die Abschlusserklärung?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?