16.05.01 08:58 Uhr
 0
 

vi[z]rt: Steigerung der Umsatzerlöse um 82%

vizrt, ein weltweit führender Anbieter von Systemen für digitale Grafikerstellung in Echtzeit, integriertes Content Management und die Distribution visueller Informationen, meldete heute die Ergebnisse für das erste Quartal 2001.

Danach stiegen die Konzern-Umsatzerlöse um 82 Prozent auf 6,1 Mio. Dollar (Q1/2000: 3,4 Mio. Dollar). Die Bruttomarge kletterte erwartungsgemäß auf 47 Prozent (Q1/2000: 39 Prozent). Die Betriebskosten konnten gegenüber dem vierten Quartal 2000 um mehr als 10 Prozent gesenkt werden. Der Netto-Betriebsverlust betrug ohne Abschreibungen für Restrukturierungen, Übernahmen und laufende F&E-Projekte 1,7 Mio. Dollar (Q4/2000: 2,0 Mio. Dollar). Der Nettoverlust belief sich auf 4,1 Mio. Dollar (Q1/2000: 1,9 Mio. Dollar, Q4/2000: 4,5 Mio. Dollar).

Der Verlust pro Aktie lag bei 0,31 Dollar (Q1/2000: 0,20 Dollar, Q4/2000; 0,34 Dollar). Auf Pro-forma-Basis, ohne Abschreibungen auf Restrukturierungen, Aufwendungen für eingekaufte Technologie und laufende F&E-Projekte, lag der Verlust je Aktie bei 0,11 Dollar (Q1/2000: 0,0 Dollar, Q4/2000: 0,14 Dollar).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Steigerung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?