16.05.01 08:58 Uhr
 0
 

vi[z]rt: Steigerung der Umsatzerlöse um 82%

vizrt, ein weltweit führender Anbieter von Systemen für digitale Grafikerstellung in Echtzeit, integriertes Content Management und die Distribution visueller Informationen, meldete heute die Ergebnisse für das erste Quartal 2001.

Danach stiegen die Konzern-Umsatzerlöse um 82 Prozent auf 6,1 Mio. Dollar (Q1/2000: 3,4 Mio. Dollar). Die Bruttomarge kletterte erwartungsgemäß auf 47 Prozent (Q1/2000: 39 Prozent). Die Betriebskosten konnten gegenüber dem vierten Quartal 2000 um mehr als 10 Prozent gesenkt werden. Der Netto-Betriebsverlust betrug ohne Abschreibungen für Restrukturierungen, Übernahmen und laufende F&E-Projekte 1,7 Mio. Dollar (Q4/2000: 2,0 Mio. Dollar). Der Nettoverlust belief sich auf 4,1 Mio. Dollar (Q1/2000: 1,9 Mio. Dollar, Q4/2000: 4,5 Mio. Dollar).

Der Verlust pro Aktie lag bei 0,31 Dollar (Q1/2000: 0,20 Dollar, Q4/2000; 0,34 Dollar). Auf Pro-forma-Basis, ohne Abschreibungen auf Restrukturierungen, Aufwendungen für eingekaufte Technologie und laufende F&E-Projekte, lag der Verlust je Aktie bei 0,11 Dollar (Q1/2000: 0,0 Dollar, Q4/2000: 0,14 Dollar).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Steigerung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent
Gesetzesvorhaben: Mieter sollen von Solarstrom auf Dach Vergünstigungen erhalten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?