16.05.01 07:59 Uhr
 600
 

F1: Auch Häkkinen kommt nicht zu Toyota

Immer wieder kommen Gerüchte auf, dass Toyota Gespräche mit Spitzenfahrern führt, um diese für das Toyota Team zu gewinnen.
Kandidaten war unter anderen Michael Schumacher, Rubens Barrichello und auch Mika Häkkinen.


M. Schumacher hatte sofort bekannt gegeben, dass an diesen Gerüchten nichts dran ist.
Mika Häkkinen hat sich aber bis jetzt nicht geäußert, sein Vertrag bei McLaren läuft dieses Jahr aus.
Er wäre eigentlich eine sehr gute Wahl für Toyota.


Jetzt sagte aber eine Pressesprecherin (Toyota,) dass auch an den Gerüchten, dass es Gespräche mit Häkkinen gibt, nichts dran ist.
Auch dass man schon einen weiteren Sponsor gefunden hat, ist so nicht richtig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Toyota
Quelle: www.f1welt.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Fußball-Museum Dortmund für den Preis "Museum des Jahres" nominiert
Fußball: Mexikanischer Trainer geht auf den Platz und foult Spieler
Fußball: Neue FIFA-Zahlungen belasten Franz Beckenbauer schwer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?