16.05.01 00:50 Uhr
 29
 

Polens letzter Kommunisten-Führer vor Gericht

Polens letzter Kommunisten-Führer, General Wojciech Jaruzelski, steht jetzt vor Gericht. Er soll 1970 die Erschiessung von 44 Schiffswerft-Arbeitern befohlen haben.

44 Arbeiter starben und mehr als 1000 wurden damals verletzt, als sie am 17. Dezember 1970 gegen Preiserhöhungen in den baltischen Küstenstädten protestierten.

Jaruzelski, der damals der Verteidigungsminister war, soll den Schiessbefehl gegeben haben.
Das Verfahren ist ein Teil von Polens Anstrengung, das alte kommunistische Regime für seine Taten verantwortlich zu machen.


WebReporter: maddog3rb
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gericht, Polen, Führer
Quelle: wire.ap.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?