15.05.01 22:28 Uhr
 16
 

Analysten könnten bald von empfindlichen Strafen getroffen werden

Schon die deutsche Vereinigung der Finanzanalysten plante einen so genannten Ehrenkodex für Vertreter ihres Berufsstandes. Wird der Kodex gebrochen, sollen Strafen bis 5 000 € drohen - so will es die Vereinigung.

Die Bundesregierung will jedoch nach Rücksprache mit einem Professor heftigere Strafen durchsetzen. Bis zu 50 000 € sollen Einzelpersonen bezahlen, bis zu 500 000 € sollen auf Organisationen zukommen, die gegen die Regeln verstoßen.

Betroffen von dem Vorschlag könnten unter anderem auch Betreiber von Börsenbriefen und Chatrooms sowie Journalisten sein.