15.05.01 21:35 Uhr
 158
 

Ecstasy: Vorsicht, manche sind besonders gefährdet

Die Folgen von Ecstasy werden meist unterschätzt, doch sie können depressive Störungen bei Jugendlichen, die mindestens 500 Tabletten im Laufe der Jahre geschluckt haben, hervorrufen.

In Deutschland gibt es den höchsten Ecstasy-Konsum. Die einst verharmloste Party-Droge entpuppt sich als Verursacher von massiven psychischen Störungen. Wer eine lange Drogenlaufbahn hat, wird es bestimmt schon bemerkt haben.

Eine Studie aus Hamburg hat heraus-gefunden, dass die Konsumenten von Ecstasy meist Jugendliche mit wenig Selbstvertrauen sind. Wer Ecstasy konsumiert nimmt oft auch Cannabis, Amphetamine oder Kokain zu sich.


WebReporter: PsychoBonbon
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Vorsicht, Ecstasy
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geflüchtete sorgen für finanzielle Stabilität bei Krankenkassen
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Großbritannien: Mann landet in Krankenhaus, weil er sich bei Niesen Nase zuhielt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau
"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben
Dresden: "Gruppe Freital" als terroristische Vereinigung eingestuft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?