15.05.01 21:20 Uhr
 253
 

Ohrringträger wegen unterstellter Homosexualität verhaftet

Fremde Länder, noch fremdere Sitten. In Namibia wurden mehrere junge Männer unter dem Verdacht der Homosexualität verhaftet, weil sie Ohrringe trugen. Verantwortlich zeichneten sich dafür Männer der Special Field Force,einer paramilitärischen Einheit.

Seltsam auch aus dem Grund, weil es unter anderem ein Teil der Namibischen Kultur ist, daß Männer Ohrringe tragen. Der Staatspräsident Namibias ist schon oft mit schwulenfeindlichen Äußerungen auffällig geworden.

Er forderte mehrfach dazu auf, Schwule zu verhaften und setzt sie mit Kriminellen gleich. Die namibische Regierung distanzierte sich von den Vorfällen und versprach disziplinarische Maßnahmen gegen die Special Field Force.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Haft, Homosexualität
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Verschwörungstheoretiker will mit Waffengewalt Gerücht um Clinton nachgehen
US-Präsident Donald Trump provoziert China mit Twitter-Postings
Spoiler: Finale von "Westworld" bestätigt Fantheorien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?