15.05.01 18:45 Uhr
 11
 

Microsoft wird EU-Vertrag unterschreiben

Der weltweit führende Softwarehersteller Microsoft wird nach eigenen Angaben einen Datenschutz-Vertrag zwischen den USA und Deutschland unterzeichnen. Dieser Vertrag sieht vor, dass Unternehmen, die bestimmte Regeln für den Umgang mit Daten von Kunden einhalten, den europäischen Auflagen für Datenschutz entsprechen und keine Sanktionen zu befürchten haben.

Seit 1998 verhandeln die USA und Europa über dieses Abkommen, bei dem die USA auf Selbstregulierung der Wirtschaft setzt, während die EU staatlich garantierte Mindeststandards etablieren will. Im März 2000 kam es zum umstrittenen Sicherer Hafen Urteil, das in weiten Teilen den strengen Datenschutzregeln der EU entspricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Microsoft, Vertrag, EU-Vertrag
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zigaretten, Alkohol etc.: 18,4 Milliarden Steuern aus Genussmitteln eingenommen
Philippinen: High-Heel-Pflicht für Verkäuferinnen und Stewardessen beendet
Ifo-Chef plädiert für Jamaika-Koalition und warnt vor Neuwahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?