15.05.01 15:45 Uhr
 87
 

Internet-User müssen für Dienste bald zahlen

Auf der 'Internet World', Europas größter Internet-Messe, in Berlin sagte der Yahoo.de-Geschäftsführer das Internet-Dienste in Zukunft für Inhalte und Services zahlen dürfen.

Da die Werbung im Internet nicht nach Wunsch funktioniert suchen die Firmen neue Einnahmequellen und so werden User in Zukunft zahlen.

Egal ob es Logos, Lieder oder sonstige Dienste sein werden, ohne Bezahlung wird in Zukunft nichts mehr laufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Truman Burbank
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Dienst, User
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?