15.05.01 13:25 Uhr
 190
 

Bisherige BSE-Todesopfer nur Vorboten - Experten erwarten Epidemie

Die Creutzfeld-Jokob-Krankheit, die allein in England knapp 100 Todesopfer, gefordert hat, dürfte nach Expertenmeinung uns noch über Jahrzehnte beschäftigen.

So seien die bisher Erkrankten genetische Sonderfälle gewesen, welche sich durch besonders kurze Inkubationszeiten (Zeit zwischen Infektion und Ausbruch der Krankheit) auszeichneten.

Bisher ging man davon aus, daß nur ein einzigstes Gen betroffen sei. Versuche an Mäusen zeigten nun ein anderes Bild. Es gebe eine Vielzahl von Genen, welche von Bedeutung seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Experte, Todesopfer, Epidemie
Quelle: www.spektrum.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?