15.05.01 13:10 Uhr
 802
 

21.000 Zeitungsleser dürfen sich neue Informationsquelle suchen

Das baskische Blatt 'Ardi Beltza' schließt seine Pforten und gibt damit 11.000 Abonennten und weitere 10.000 Leser auf.

Die Macher der Zeitung hätten keine finanzielle Grundlage mehr, da jede Ausgabe Gefahr läuft, von behördlicher Seite aus dem Verkehr gezogen zu werden und auch die Ausrüstung der freien und unabhängigen Journalisten wurde immer wieder kassiert.

Die derzeitigen Machtverhältnisse hätten einen journalistischen Stil und damit die Rede- und Meinungsfreiheit beschränkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: carlos-brutalos
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zeitung, Info
Quelle: www.nadir.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?