15.05.01 11:53 Uhr
 15
 

Fallschirmspringer hängt 90 Minuten in einer Starkstromleitung

Ein holländischer Fallschirmspringer hatte bei einem Sprung in Neuseeland das sprichwörtliche Glück im Unglück: er konnte einer Starkstromleitung nicht mehr ausweichen und hing dort ca. 90 Minuten in 40 Metern, blieb aber unverletzt.

Bei dem 'Zusammenstoß' wurde die Stromversorgung automatisch unterbrochen, was tausende von Bewohnern der Vororte von Christchurch ohne Strom ließ.

Nach 1 1/2 Stunden konnte er dann schließlich mit einem Hubschrauber aus seiner misslichen Lage befreit werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: smilke
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Minute, Fallschirm
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?