15.05.01 11:53 Uhr
 15
 

Fallschirmspringer hängt 90 Minuten in einer Starkstromleitung

Ein holländischer Fallschirmspringer hatte bei einem Sprung in Neuseeland das sprichwörtliche Glück im Unglück: er konnte einer Starkstromleitung nicht mehr ausweichen und hing dort ca. 90 Minuten in 40 Metern, blieb aber unverletzt.

Bei dem 'Zusammenstoß' wurde die Stromversorgung automatisch unterbrochen, was tausende von Bewohnern der Vororte von Christchurch ohne Strom ließ.

Nach 1 1/2 Stunden konnte er dann schließlich mit einem Hubschrauber aus seiner misslichen Lage befreit werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: smilke
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Minute, Fallschirm
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tuttln" und "Womperl": Tourismusamt wirbt mit nackter "Miss Steiermark"
Stiftung Warentest: Die meisten Fahrradschlösser fallen bei Prüfung durch
London: Fünfjährige muss wegen Verkaufs von Limonade Geldstrafe zahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Chinesischen Klubs droht Lizenzentzug - Gehälter nicht bezahlt
Spott für Leroy Sané, der sich selbst in Jubelpose auf Rücken tätowieren ließ
15-Jährige aus Nepal darf nach Abschiebung zurück: "De facto ein deutsches Kind"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?