15.05.01 09:13 Uhr
 13
 

Krise beim Handball-Bundesligist SG Bad Schwartau nimmt zu

Die Krise verschärft sich immer mehr. In den 'Lübecker Nachrichten' war zu lesen, dass dem Verein Einnahmen von 300.000 DM abgehen. Grund dafür seien rückläufige Zuschauerzahlen um etwa 20%.

Zwar konnten die Gesamteinnahmen gesteigert werden, jedoch benötigt der Verein Einnahmen aus Kartenverkäufen von etwa 1,2 Millionen DM.

Bisher konnten zu pro Spielzeit 1.200 Dauerkarten verkauft werden. Der Verein will versuchen, dass es zukünftig 1.600 werden. Mit einem Gesamtetat von 3,6 Mill. DM ist der ostholsteinische Verein auf die Zuschauereinnahmen angewiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Krise, Handball, Bad
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ingolstadts Trainer Maik Walpurgis nach nur drei Spieltagen gefeuert
Sozialstunden wegen Polizisten-Bepöbelung für Schalke-Profi Donis Avdijaj
Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?