15.05.01 09:13 Uhr
 13
 

Krise beim Handball-Bundesligist SG Bad Schwartau nimmt zu

Die Krise verschärft sich immer mehr. In den 'Lübecker Nachrichten' war zu lesen, dass dem Verein Einnahmen von 300.000 DM abgehen. Grund dafür seien rückläufige Zuschauerzahlen um etwa 20%.

Zwar konnten die Gesamteinnahmen gesteigert werden, jedoch benötigt der Verein Einnahmen aus Kartenverkäufen von etwa 1,2 Millionen DM.

Bisher konnten zu pro Spielzeit 1.200 Dauerkarten verkauft werden. Der Verein will versuchen, dass es zukünftig 1.600 werden. Mit einem Gesamtetat von 3,6 Mill. DM ist der ostholsteinische Verein auf die Zuschauereinnahmen angewiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Krise, Handball, Bad
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hooligans stürmen Rasen und verprügeln Spieler von italienischem Klub
Fußball: Pep Guardiola verbietet Süßigkeiten auf gesamtem Vereinsgelände
Fußball: Timo Werner fällt nach Nationalelf-Debüt verletzt aus