15.05.01 07:54 Uhr
 16
 

Deutscher Komponist will Preisgeld in die Musikjugend stecken

Der Deutsche Komponist Karlheinz Stockhausen konnte zusammen mit seinen Kollegen Burt Bacharach (USA) und Robert Moog (USA) in Stockholm den Polar Musikpreis entgegen nehmen.

Dieser Preis wird von der Königlich-schwedischen Musikakademie vergeben.
Das Preisgeld von ca. 220.000 DM möchte Stockhausen nutzen, um die Jugend zu fördern.

Der Preis wird jedes Jahr seit 1989 vergeben und wurde ins Leben gerufen von Stikkan Anderson. Der verstorbene Stikkan Anderson war Besitzer der Plattenfirma Polar. Polar wurde bekannt durch die Gruppe ABBA, ihre Platten wurden von Polar auf den Markt gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch, Preis, Musik, Deutscher, Komponist, Preisgeld
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immaterielles Kulturgut? Auf Mallorca darf es keine blutigen Stierkämpfe mehr geben
Bayreuth: Katharina Wagner bei ihrer "Tristan"-Inszenierung lautstark ausgebuht
Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?