15.05.01 07:37 Uhr
 1.239
 

F1: Ein Bedienfehler war der Ausfallgrund von Häkkinen

So wie es jetzt Adrian Newey bekannt gab, war ein Bedienfehler der Grund weshalb, Mika Häkkinen in Österreich beim Start stehen geblieben ist.

Adrian Newey: „An dem Problem mit der Lauch-control war kein Ingenieur schuld, sie wurde lediglich nicht richtig bedient“. Aber Newey nimmt Mika auch gleich in Schutz, es sei nicht einfach, diese ganze Elektronik in den Griff zu bekommen.

Neue Fahrer müssten auch erst mal Jahre Starts üben, wenn sie in die Formel 1 kommen und die neuen Systeme sind ja erst seit 2 Rennen wieder in die Autos eingebaut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Ausfall
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ingolstadts Trainer Maik Walpurgis nach nur drei Spieltagen gefeuert
Sozialstunden wegen Polizisten-Bepöbelung für Schalke-Profi Donis Avdijaj
Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Mafiapraktiken": US-Energiekonzern verklagt Greenpeace auf 300 Millionen Dollar
Rechtes Newsportal "Breitbart" attackiert nun plötzlich Donald Trump
Martin Schulz fordert in Wahlkampfrede Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?