14.05.01 21:18 Uhr
 2
 

Kein Kartellverfahren zu Umtauschgebühren gegen WestLB

Das Verfahren gegen die WestLB wurde seitens der EU eingestellt.
Neben der WestLB liefen im vergangenen Jahr gegen 150 Banken in der EU Verfahren.

Ihnen wurde vorgeworfen, untereinander Absprachen zu Umtauschgebühren getroffen zu haben, um Ausfälle im Zusammenhang mit der Einführung des Euros abzufangen.

Die WestLB entzieht sich der vermuteten Kartellabsprache durch Änderung der Gebührenstruktur.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Karte, Kartell, WestLB, Umtausch
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?