14.05.01 21:18 Uhr
 2
 

Kein Kartellverfahren zu Umtauschgebühren gegen WestLB

Das Verfahren gegen die WestLB wurde seitens der EU eingestellt.
Neben der WestLB liefen im vergangenen Jahr gegen 150 Banken in der EU Verfahren.

Ihnen wurde vorgeworfen, untereinander Absprachen zu Umtauschgebühren getroffen zu haben, um Ausfälle im Zusammenhang mit der Einführung des Euros abzufangen.

Die WestLB entzieht sich der vermuteten Kartellabsprache durch Änderung der Gebührenstruktur.


WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Karte, Kartell, WestLB, Umtausch
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?