14.05.01 18:33 Uhr
 21
 

Suche nach Beutekunst nun auch im Internet

Die in Magdeburg ansässige Kulturgutverlust-Stelle geht nun nach verschwundenen Kunststücken auch über das Internet auf Suche. Es wurde eine riesige Datenbank angelegt, in die jeder Interessierte reinsehen und mithelfen kann.

Es geht dabei hauptsächlich um von Russen entwendete Stücke, die seit dem 2. Weltkrieg verschollen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FGross
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Internet, Suche, Beute
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Einstürzende Neubauten" gaben experimentelles Konzert in der Elbphilharmonie
Papst Franziskus sieht bei aktuellen Populisten Ähnlichkeit zu Adolf Hitler
Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rod Stewart lost offensichtlich total betrunken Fußballpokalrunden aus
AfD fordert, einer NS-Gedenkstätte Fördergelder zu streichen
Kritik für Ex-Innenminister: Hans-Peter Friedrich twittert #GermanyFirst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?