14.05.01 17:43 Uhr
 12
 

Koffeinfreier Kaffee ohne Geschmacksverlust dank Genforschung

Alan Crozier und mehrere Kollegen aus Japan stellten im Wisenschaftsmagazin 'Nature' eine Entdeckung vor: Sie entdeckten in der Kaffeepflanze das Gen, das für die Bildung von Koffein zuständig ist.

Mit dieser Erkenntnis soll es möglich sein, Kaffeebohnen zu züchten, die keinerlei Koffein enthalten. Dabei soll der Kaffee allerdings nicht die bei den bisherigen Entkoffeinierungsverfahren auftretenden Geschmackseinbußen aufweisen.

Bisher musste man die Bohnen erst bedampfen und dann mit mehreren organischen Lösungen waschen.
Jedoch sei entkoffeinierter Kaffee für einen 'normalen' Kaffeetrinker 'wie Spülwasser', so Crozier.
In etwa 5 Jahren soll die Züchtung gelungen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain Crash
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kaffee, Geschmack, Koffein
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Gefeuerte Professoren unterrichten nun auf der Straße weiter
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?