14.05.01 15:48 Uhr
 82
 

Erst zerstört Easy-CD-Creator 5 Win 2000, nun verletzt er Patentrechte

Am guten Ruf der Firma Roxio, die den Easy- CD- Creator entwickelt hat, nagt zur Zeit die Firma Gracenote. Diese behauptet, das Roxio mit dem Easy- CD- Creator Patenrechte verletzt.

Roxio lange Zeit Kunde bei Gracenote, um auf die CDDB- Datenbanken Zugriff zu haben. Nun ist der Vertrag zwischen beiden Firmen ausgelaufen. Roxio soll nach Angaben von Gracenote über den Link 'freedb.org' weiter auf die CDDB- Datenbank zugreifen.

Gracenote meint, dass freedb illegal den CDDB- Standard benutzt und damit auch Roxio. Auf der CDDB- Datenbank von Gracenote liegen rechtlich geschützte Namen von Musiktiteln und Alben. Roxio weist die Vorwürfe von sich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: CD, Patent
Quelle: www.pcwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alexa Skill für Netatmo Wetterstation
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?