14.05.01 15:21 Uhr
 2
 

TV-Loonland Keine Finanzmittel für Internettochter

München, 14. Mai 2001 - Die TV-Loonland AG, München, wird ab sofort die finanzielle Unterstützung für ihr Internet-Tochterunternehmen Family Harbour AG, Hamburg, einstellen. 'Das Geschäftsmodell von Family Harbour hat sich in Deutschland aufgrund der schwierigen Infrastruktur als nicht tragfähig erwiesen', sagte Dr. Carl Woebcken, Finanzvorstand von TV-Loonland. Die Entscheidung wird sich positiv auf das Jahresergebnis der TV-Loonland AG auswirken, so Woebcken weiter. Die Investition in Family Harbour wurde bereits im Jahr 2000 in voller Höhe abgeschrieben und eine für das laufende Jahr eingeplante Verlustphase entfalle. Künftig wird TV-Loonland ihre Online-Aktivitäten in Deutschland auf die Tochtergesellschaft Loonland Online GmbH konzentrieren, die den Vertrieb der Online-Rechte von Zeichentrickfilmen und -figuren aus dem eigenen Katalog betreibt. Zusätzlich ist die Produktion von Online-Spielen sowie Webisodes vorgesehen, also speziellen Zeichentrickfilmen für das Internet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, TV, Finanz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Renten in Ost und West steigen ab Juli 2017
Salzburg testet Verlosung von günstigerem Wohnraum
Porsche-Mitarbeiter erhalten Rekord-Bonus von 9.111 Euro



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?