14.05.01 13:38 Uhr
 20
 

Forscher wollen Gen-Kaffee züchten - Keine Nebenwirkungen

Forschern aus New York ist es gelungen in der Kaffeepflanze das Gen auszumachen, das für die Bildung des Koffeins verantwortlich ist.

Jetzt wollen sie eine neue Bohne züchten, die koffeinfrei ist, aber trotzdem den vollen Geschmack des normalen Kaffees aufweist. Denn bis jetzt werden die Bohnen zur Herstellung von solchem Kaffe unter anderem mit Lösungsmitteln behandelt.

So schmeckt entkoffeinierter Kaffee häufig wie Spülwasser, urteilen Kaffeetrinker. Den Forschern fehlt allerdings ein Sponsor, denn kein Kaffeehersteller interessiert sich für die Entdeckungen.


WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Gen, Kaffee, Nebenwirkung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tuttlingen: Ponys wurde von Unbekanntem Schweif abgeschnitten
Massive sexuelle Übergriffe im Skisport der 70er: "Wir waren ja Freiwild"
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?