14.05.01 13:08 Uhr
 14
 

Schröder will das Entschädigungsgesetz nicht ändern

Nachdem die US-Richterin Kram zwar die Sammelklage gegen die deutschen Banken abgelehnt hat, aber durch Auflagen neue Probleme schaffte, tritt die Stiftung wieder auf der Stelle. Kanzler Schröder ist jedoch dagegen, das Gesetz zu ändern.

Vor dem SPD-Präsidium sagte er, eine Gesetzesänderung würde große Verzögerungen bedeuten. Nach dem jetzt geltenden Gesetz läuft eine Auszahlung an, wenn vollständige Rechtssicherheit vorhanden ist und weitere Klagen nicht möglich sind.


WebReporter: Primera
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Entschädigung
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr
Die zweite Flucht - Flüchtlinge kommen aus Skandinavien zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?