14.05.01 13:08 Uhr
 14
 

Schröder will das Entschädigungsgesetz nicht ändern

Nachdem die US-Richterin Kram zwar die Sammelklage gegen die deutschen Banken abgelehnt hat, aber durch Auflagen neue Probleme schaffte, tritt die Stiftung wieder auf der Stelle. Kanzler Schröder ist jedoch dagegen, das Gesetz zu ändern.

Vor dem SPD-Präsidium sagte er, eine Gesetzesänderung würde große Verzögerungen bedeuten. Nach dem jetzt geltenden Gesetz läuft eine Auszahlung an, wenn vollständige Rechtssicherheit vorhanden ist und weitere Klagen nicht möglich sind.


WebReporter: Primera
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Entschädigung
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?