14.05.01 11:21 Uhr
 1.040
 

Bald wesentlich weniger Kratzer im Auto

Diesen Fortschritt haben Autofahrer verbesserten Prüfverfahren zu verdanken. So haben Farbenhersteller mittels eines vom Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST entwickelten Systems die Möglichkeit, die Kratzfestigkeit zu testen.

Das entwickelte Gerät nennt sich Kalottenschliffgerät und wird unter dem Namen Calo Tester verkauft. Durch die Tests und die damit verbundenen Verbesserungen sollen die Bürsten von Waschanlagen und Staub im Fahrtwind in Zukunft ungefährlich sein.

Das Gerät arbeitet folgendermaßen: Eine auf dem Lack rotierende Kunststoff-Kugel verursacht mit Hilfe eines Schleifpulvers eine Delle im Lack. Diese Delle wird ausgewertet und daraufhin der Verschleiß des Lackes berechnet.


WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Kratzer
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?