14.05.01 09:33 Uhr
 77
 

Hans-Joachim Stuck: Stallorder gegen Barrichello war in Ordnung

Stuck hätte als Teamchef die gleiche Entscheidung getroffen und Barrichello die Order erteilt, seinen Teamkollegen vorbeiziehen zu lassen. Nach Aussage von Stuck, handelt es sich bei der Formel 1 um einen Teamsport.

Das einzige Ziel sei die Weltmeisterschaft und der Favorit müsse eben unterstützt werden. Nach der Ansicht Stucks hat Barrichello die Stallorder selbst forciert. Denn er hätte sich gegen Coulthard durchsetzen müssen.

Hätte er einen Vorsprung herausgefahren, dann wäre es zu den Überlegungen gar nicht erst gekommen. Eines konnte leider jeder erkennen: die zweite Wahl bei Ferrari ist Barrichello. Und Stuck weiß, dass das einen Fahrer kaputt machen kann.


ANZEIGE  
WebReporter: [Bine]
Quelle: www.bild.de


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?