14.05.01 08:59 Uhr
 63
 

Fallschirmsprung in den Tod

Am Sonntag kam es auf dem Flugplatz von Neuhausen in Brandenburg zu einem tragischen Zwischenfall. Bei einem Sprung aus 2000m Höhe kam ein 24-jähriger Mann ums Leben.

Laut Aussage von Beobachtern, verlief der Sprung planmässig, bis etwa 15m vor der Landung der Fallschirm in sich zusammenklappte und der Mann im freien Fall auf die Rollbahn stürzte.

Sofort eingeleitete Massnahmen zur Wiederbelebung des Springers, blieben leider ohne Erfolg. Der Grund für das plötzliche Zusammenklappen des Schirms ist laut Polizeiaussagen noch nicht geklärt und wird zur Zeit noch untersucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: realsky
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Fallschirm
Quelle: www.lr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?