14.05.01 08:59 Uhr
 63
 

Fallschirmsprung in den Tod

Am Sonntag kam es auf dem Flugplatz von Neuhausen in Brandenburg zu einem tragischen Zwischenfall. Bei einem Sprung aus 2000m Höhe kam ein 24-jähriger Mann ums Leben.

Laut Aussage von Beobachtern, verlief der Sprung planmässig, bis etwa 15m vor der Landung der Fallschirm in sich zusammenklappte und der Mann im freien Fall auf die Rollbahn stürzte.

Sofort eingeleitete Massnahmen zur Wiederbelebung des Springers, blieben leider ohne Erfolg. Der Grund für das plötzliche Zusammenklappen des Schirms ist laut Polizeiaussagen noch nicht geklärt und wird zur Zeit noch untersucht.


WebReporter: realsky
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Fallschirm
Quelle: www.lr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf
USA: Ex-Manson-Jüngerin Leslie van Houten wird keine Bewährung gewährt
China: Vater schmeißt sein neugeborenes Baby in einer Papiertüte in Mülltonne



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf
Karriere-Ende: Metal-Band "Slayer" verabschiedet sich mit letzter Tour von Fans
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?