14.05.01 08:54 Uhr
 13
 

Superbike-WM in Monza: Ein standesgemäßer Heimsieg

In beiden Läufen sah es auf dem Siegerpodium in Monza gleich aus: die Werks-Ducati mit Troy Bayliss auf Platz eins vor Colin Edwards auf Honda und Akira Yanagawa konnte mit seiner betagten Kawasaki auch gleich zweimal Dritter werden.

Viel Freude für Ducati mit der WM-Führung auf der einen Seite, brachte für den zweiten italienischen Hersteller Aprilia aber auch Frust. Der WM-Zweite Troy Corser fiel in beiden Läufen aus, Laconi und Antonello konnten auch nicht für Aprilia punkten.

Die eigentliche Überraschung des italienischen Rennwochenendes ist aber A. Yanagawa, der mit seiner vom Herstellerkonzept etwas veralteten Kawa im zweiten Lauf Pierfrancesco Chili auf der neuen Vierzylinder Suzuki überholte und einfach stehen lies.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM
Quelle: www.motorradonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rad: Papagei, der oft auf Lenker mitfuhr, trauert um Profi Michele Scarponi
Fußball: Lionel Messis Trikotgeste wird bereits als ikonografisch gefeiert
Stabhochsprung: Weltmeister Shawn Barber outet sich als homosexuell



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Anklage gegen mutmaßlichen U-Bahn-Treter
Airline-Skandal: Polizei stellt Fall von rausgeworfenem Passagier anders dar
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?