14.05.01 00:08 Uhr
 45
 

Pressesprecher der Polizei abserviert

Ein Pressesprecher der Hamburger Polizei wird versetzt, weil er sich weigerte, quasi über die Pressestelle Wahlkampf für die Bürgerschaftswahl im September zu betreiben.

Vor kurzem waren von der Opposition und einer anderen Partei öffentlich Vorwürfe hinsichtlich der Inneren Sicherheit in Hamburg geäußert worden. Als der Pressesprecher sich weigerte diese zu dementieren, wurde ihm mitgeteilt, er könne die nächste Beförderung vergessen.

Außerdem werde er spätestens nach der Wahl an ein abgelegenes Revier versetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Asmodis
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Presse
Quelle: archiv.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutschtests durch



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?