13.05.01 23:13 Uhr
 5.513
 

Eurovision Song Contest 2001 war der schrecklichste aller Zeiten

Der diesjährige Eurovision Song Contest in Kopenhagen gilt als einer der schrecklichsten in der gesamten Grand Prix- Geschichte. Zum einen war die Kameraführung äußerst schlecht koordiniert, so dass der Zuschauer geradezu einschlief.

Das ist aber noch harmlos im Vergleich zu den Interpreten. Bei der russischen Gruppe 'Mumiy Troll' hatte man den Eindruck, dass die Band von einem Vodka-Hersteller gesponsort wird, da der Sänger einen vollkommen betrunkenen Eindruck machte.

Die niederländische Michelle schockierte mit einer Performance, welche fast einer Selbstbefriedigungsnummer glich und der Auftritt unserer Michelle war ebenfalls sehr peinlich, denn ihre Brüste rutschten nahezu aus ihrem Kleid heraus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mischa1
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: 2001, Song, Contest
Quelle: www.Eurovision-SongContest.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?