13.05.01 21:56 Uhr
 448
 

Autofahren in der Sommerhitze

Die Unfallhäufigkeit steigt bei Temperaturen bis zu 70°C im Fahrzeuginneren um 20%! Das interne Körper-Kühlsystem der Menschen ist in solch einer Lage total überlastet.

Die Herzfrequenz steigt, es kommt zu vorzeitiger Ermüdung und Benommenheit und damit zu verlängerten Reaktionszeiten. Kopfschmerzen und Schwindel, Erschöpfung, Übelkeit,
Aggressivität oder Benommenheit stellen sich ein.

Kleine Pausen & gute Durchlüftung helfen dem Kreislauf in Schwung zu bleiben, außerdem sollte man genügend Getränke auf jeder Fahrt mitnehmen.


WebReporter: nickymaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sommer
Quelle: gesundheit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chips, Pommes & Co.: EU will krebserregenden Acrylamid-Gehalt reduzieren
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?