13.05.01 21:48 Uhr
 27
 

Bayern will DNA-Gendatenbank einrichten

Bayerns Innenminister Günther Beckstein fordert den Aufbau einer DNA-Datenbank. Denn dies diene der Prävention, da die meisten Sexualtäter schon wegen anderer Delikte vorbestraft seien.

Nicht nur von Sexualstraftätern, sondern von allen rechtskräftig Verurteilten möchte der CSU-Politiker darum künftig einen sog. genetischen Fingerabdruck.

Die hierzu notwendige Gesetzesänderung wolle der Freistaat Bayern im Bundesrat initiieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vivan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Bayer, DNA
Quelle: www.victorvox.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?