13.05.01 21:48 Uhr
 27
 

Bayern will DNA-Gendatenbank einrichten

Bayerns Innenminister Günther Beckstein fordert den Aufbau einer DNA-Datenbank. Denn dies diene der Prävention, da die meisten Sexualtäter schon wegen anderer Delikte vorbestraft seien.

Nicht nur von Sexualstraftätern, sondern von allen rechtskräftig Verurteilten möchte der CSU-Politiker darum künftig einen sog. genetischen Fingerabdruck.

Die hierzu notwendige Gesetzesänderung wolle der Freistaat Bayern im Bundesrat initiieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vivan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Bayer, DNA
Quelle: www.victorvox.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?