13.05.01 17:26 Uhr
 496
 

Es gibt zu wenig Straßen in Deutschland

Der vorherige Präsident des ADAC, Otto Flimm, hat vor seiner Ablösung an diesem Wochenende in einem Interview noch bemängelt, dass es zu wenige Straßen in Deutschland gäbe.

Das Verkehrsnetz sei zu wenig ausgebaut und dieses müßte man möglichst schnell in Angriff nehmen. Täglich würden allein um die 33 Millionen Liter Benzin nur im Stau verbraucht und Unmengen an Stunden vergeudet.

Diese Tatsachen verursachen einen volkswirtschaftlichen Schaden in Höhe von 550 Millionen DM pro Tag.


WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Straße
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Japanische Bank investiert ebenfalls in das Startup-Projekt "Auto1"
Förderung von Elektro-Autos: Kaufprämie kaum ausgeschöpft
Köln: "Blitzer-Posse" - Stadt zahlt 1,3 Millionen Euro an Autofahrer zurück



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?