13.05.01 14:35 Uhr
 10
 

3000 Arbeitsplätze bei Isuzu in Gefahr

Der japanische Lastwagenhersteller Isuzu will 3000 Stellen streichen. Außerdem sollen auch 30 Prozent der Produktionskapazitäten gestrichen werden.

Der Grund der Streichung ist durch Kostensenkung wieder profitabel zu werden. Außerdem soll das Hauptwerk in Kawasaki im Jahr 2003 geschloßen werden.

Isuzu gehört zu 49 Prozent zu Generl Motors.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: speedy&teufi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Gefahr, Arbeitsplatz
Quelle: www.aol.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?