13.05.01 13:27 Uhr
 214
 

Fehldiagnose von Arzt ohne rechtliche Folgen

Eine Frau aus Ingolstadt hat Ihren Arzt verklagt, da dieser einen Tumor der 1998 entdeckt wurde nicht schon früher erkannte.

Bereits ab 1994 hätte man den Tumor entdecken können und so der Frau viel Leid in Form von Sehbehinderung und Anfällen verhindern können.

Die Klage hat aber keine Chance, da die Zivilkammer diese ablehnte. Mit der Begründung: Ein Arzt schulde nicht eine zutreffende Diagnose, sie muß fachgerecht sein und augrund der Kompliziertheit des Themengebietes kann man ihn nicht belangen.


WebReporter: acarNET
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Folge, Fehldiagnose
Quelle: www.donaukurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?