13.05.01 12:48 Uhr
 1.062
 

Schweizer gehen die Kartoffelchips aus

Über den Schweizer Bundesrat soll ein Antrag gestellt werden, dass zusätzlich 3250 Tonnen Kartoffeln in das Land importiert werden dürfen.

Etwa die Hälfte der Kartoffeln soll die Firma 'Zweifel Cips' erhalten. Hintergrund: Die Kartoffeln in der Schweiz haben wegen dem Frühjahrswetter nicht die Qualität,die sie haben müssten.

Die gelagerten Kartoffeln reichen somit nicht mehr für die Kartoffelchip-Produktion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samtpfötchen
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweiz
Quelle: www.news.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Kölsch für Nazis in Köln
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf
Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
Rimini: Koffer mit Leiche angeschwemmt - Verschwundene Frau von Deutschem?
Frauke Petry kommen Tränen als rechter AfD-Flügel sie attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?