13.05.01 07:26 Uhr
 217
 

Neue Methode: Bei vollem Bewusstsein am Herzen operiert

Als einer der ersten Patienten in Europa ist ein 58-jähriger Kaufmann nur mit einer örtlichen Betäubung bei vollem Bewusstsein am Herzen operiert worden.

Nach Aussage der Ärzte bringe diese Methode für viele Patienten große Vorteile mit sich. Abgesehen von der Narkoseangst können Patienten schon zwei Stunden später wieder Nahrung zu sich nehmen.

Bei dieser Methode werden mittels eines in das Rückenmark geschobenen Katheters lediglich die Nerven ausgeschaltet, die für den Brustkorb zuständig sind. Die Ärzte hoffen somit Bypassoperationen in der Zukunft einmal ambulant durchführen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Methode, Bewusstsein
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen rücken wieder vor.
Das sieht die Pkw-Maut konkret für Autofahrer vor
Erdogan mit bedenklicher Äußerung: Nach Referendum "viele Überraschungen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?